Moin Moin 06/ 2015

JETZT GEHT´S RAUS AN DIE LUFT

16.06.2015

Eine Expertin in Sachen Schildkröten

Zum Artikel auf der Homepage der Moin Moin

Klanxbüll (wd) – Ines Kosin aus Klanxbüll hat ihr erstes Sachbuch veröffentlicht. Es ist ein Praxisbuch für Einsteiger« unter dem Titel »Die Griechische Landschildkröte«.

 

Mittlerweile sind namhafte Autoren von Sachbüchern über Griechische Landschildkröten auf sie aufmerksam geworden, denn auch Ines Kosin aus Klanxbüll hat gerade ihr erstes Sachbuch veröffentlicht. Unter dem Titel »Die Griechische Landschildkröte – ein Praxisbuch für Einsteiger« erschien es kürzlich bei »Herpeton«, einem Fachverlag für Terraristik, mit der ISBN 978-3-936180-44-2.

 

Im Begleitwort des Verlages heißt es: »Ines Kosin zeigt in ihrem Buch, wie mit einfachen Mitteln kleine Paradiese für Landschildkröten im Garten geschaffen werden können.« Die Züchterin, der man die Begeisterung für diese Tiere anmerkt, hat aus einem Hobby eine Profession gemacht. Ihre mittlerweile über 30 Schildkröten sind Teil ihres Lebens geworden.

 

Naturnahe Haltung

In ihrem Buch legt sie besonderen Wert auf die naturnahe Haltung der Tiere. Es enthält alle Informationen, die Einsteiger für eine erfolgreiche Pflege und Zucht benötigen. »Die detaillierten Anleitungen und Tipps aus der Praxis habe ich überwiegend mit Fotos aus unserer Schildkrötenhaltung versehen, sodass der Einstieg in dieses Hobby leicht fällt«, erzählt die junge Mutter zweier Kinder, die sich mit elf Jahren ihre erste Schildkröte kaufte.

 

Artenschutz beachten

Ganz so einfach, wie es das Fachbuch grundsätzlich vermittelt, fällt allerdings die Beschaffung der Tiere nicht, da sie dem Artenschutz unterliegen und Ines Kosin besondere Anforderungen an die Halter stellt. 

 

»Den zukünftigen Eigentümer meiner Schildkröten, die ich bei Einsteigern nur paarweise abgebe, muss ich kennenlernen, denn als Geschenk für Dritte verkaufe ich sie nicht«, unterstreicht die erfolgreiche Züchterin. »Außerdem gebe ich meine Tiere nur an Menschen ab, die eine Gartenhaltung planen!« 

 

Dafür bekommt man bei ihr Tiere, die behördlich registriert und mit ziemlicher Sicherheit weiblichen Geschlechts sind.

 

»Das Geschlecht lässt sich erst im 6. oder 7. Jahr bestimmen, doch mit der Bruttemperatur kann ich auf die geschlechtliche Entwicklung der Eier Einfluss nehmen. Die Domain griechische-landschildkröten.de hat sie für sich sichern können und bei Facebook hat sie inzwischen über 2.200 Fans.






Seite durchsuchen