Darf ich mal etwas los werden?
Würde man jemanden fragen "Was wünschst du dir für dich und die Welt" würde sicherlich jeder antworten "Gesundheit, Frieden und Liebe".
Und dann schaut euch mal an, was auf Sozialen Medien gepostet und im realen Leben gemacht wird, was geschrieben wird, welche Grafiken geteilt und welche Videos hoch geladen werden. Geht es wirklich um Gesundheit? Geht es wirklich um Frieden? Ist dieses Handeln wirklich liebevoll? Nein, leider nicht. Das Internet ist voll mit Spaltung, Hetze und Schubladen. Egal wer wie handelt, irgendjemand ist Schuld und verantwortungslos. Die Maskenträger schaden sich und ihren Kindern. Die, die drauf verzichten, sind verantwortungslos. Wer zu wenig einkauft, sorgt nicht vor, wer zu viel einkauft kauft rücksichtslos. Wer Abstand einhält ist gehorsam, wer ihn nicht einhält gefährdet die Gesundheit. Wer sich testen lässt wird genauso beschimpft wie der, der darauf verzichtet. Wenn die Politik Maßnahmen verordnet ist dies eine Diktatur, macht sie es nicht riskiert sie die Verbreitung einer Krankheit. Und zu jeder Studie gibt es eine Gegenstudie, zu jeden Zahlen Gegenzahlen.

Warum um alles in der Welt sind die Menschen, die sich so sehr nach Frieden und Liebe sehnen, so unmenschlich? Warum sucht der Mensch immer und immer wieder nach Problemen, nach Schuldigen? Warum spalten die Menschen, statt sich zusammen zu schließen? Warum macht man einen Job, wo man Menschen, Tieren oder der Natur schadet statt das zu tun, was hilft? Warum bewertet man einen Menschen anhand einer einzigen Meinung statt sich auf das zu konzentrieren, was verbindet? Warum sind die Menschen nicht fähig, sich gemeinsam zusammen zu setzen und die Meinungen realistisch auszutauschen? Warum beredet man nicht freundlich die eigene Meinung und hört sich die der anderen an sondern will seine eigene Meinung bekannt geben während man sich der von anderen verschließt? Und wenn man nicht gleicher Meinung ist? Auch dann kann man rücksichtsvoll miteinander umgehen. Rücksicht ist nicht davon abhängig, welche Maßnahmen "von oben" wann wo gelten und von wem verordnet werden. Rücksicht fängt bei sich selbst an, indem man sich seiner eigenen Bedürfnisse nach Schutz, Sicherheit und Gesundheit und auch denen des Gegenübers bewusst ist, auch wenn sie anders ist, akzeptiert, respektiert und darauf Rücksicht nimmt. Warum übernehmen wir nicht selbst Verantwortung sondern suchen jemanden, der die Verantwortung für uns übernimmt? Warum nimmt die Spaltung zu, obwohl wir doch eigentlich Zusammenhalt wünschen? Warum tun wir Dinge, womit wir uns nicht gut fühlen statt das zu tun, was uns und andere glücklich macht?

Und sagt jetzt bitte nicht "Aber mit dem kann man nicht reden" oder "DER handelt doch rücksichtslos, ICH mache alles richtig". Nein, jeder hat seine eigene Wahrheit und Lebensweise, die für sich selbst die richtige ist und im Grunde möchte doch eigentlich niemand sich selbst oder anderen bewusst schaden. Wer, als Beispiel, eine Maske aufsetzt hat für sich den Weg gefunden, womit er sich und andere am besten schützt. Aber auch ein Maskenverweigerer hat den Weg gefunden, womit er sich und die Gesundheit anderer als gewährleistet ansieht. Der eine ist nicht besser als der andere, jeder ist bestrebt nach Gesundheit. Sagt jetzt bitte nicht "Aber DAS ist verantwortungslos", denn genau da beginnt das Problem der heutigen Zeit. Das "aber" und das "ich" oder "die anderen".

Alles in unserem Leben besteht aus Energie, Schwingung, Liebe oder auch Hass. Es liegt in unserer Hand, ob wir in Liebe oder in Hass handeln. Es liegt in unserer Verantwortung, ob wir Teil der Spaltung sein wollen oder nicht. Es liegt in unserer Verantwortung, ob wir rücksichtslos oder rücksichtsvoll handeln. Rücksicht bedeutet nicht Gehorsam sondern Rücksicht bedeutet, die Bedürfnisse des Gegenübers zu respektieren ganz gleich welcher Meinung dieser ist.

Bitte überdenkt alles, was ihr postet und wie ihr euch anderen Menschen gegenüber verhaltet. Seid selbst das Vorbild. Und zwar nicht ein Vorbild des Gehorsams sondern ein Vorbild dessen, in LIEBE zu handeln, zu reden und zuzuhören. Jede Veränderung fängt bei sich selbst an. Wenn wir Frieden wollen, müssen wir selbst friedlich handeln. Wenn wir Liebe wollen, müssen wir in Liebe handeln. Wenn wir so akzeptiert werden wollen wie wir sind, müssen wir auch andere akzeptieren wie wir sind. Wenn wir Respekt erwarten, müssen wir selbst respektvoll sein. Wenn wir gesund leben wollen, muss die gesamte (!) Lebensweise das Immunsystem stärken. Wenn wir eine freundliche Kommunikation wünschen, müssen wir selbst freundlich sein. Wenn ihr erwartet, dass man eure Stärken und Gemeinsamkeiten (er)kennt und schätzt, tut dies auch bei anderen.

Die Veränderung beginnt bei UNS, bei jedem einzelnen, und zwar im Inneren ! Handelt liebevoll, respektvoll und akzeptiert andere Meinungen. Schaut auf das was verbindet und nicht auf das, was spaltet. Nehmt Rücksicht und hört auf eure Intuition, euer Bauchgefühl, euer Herz. Es liegt an uns (nicht "an den anderen"), ob, wie und wann wir die Welt verändern.

...............................

Es geht hier nicht darum, welche Wahrheit die richtige ist ! Bitte macht daraus einen Unterschied, es geht mir nicht darum zu sagen, wer Recht hat. Wer die Botschaft, in Liebe zu handeln, nicht verstanden hat sondern gleich wieder anfängt, welche Wahrheit die richtige sei, dem möchte ich umso mehr sagen: Reflektiert das eigene Handeln und versucht, andere Meinungen auch mal stehen lassen zu können. Wertfrei zu bleiben. Es geht nicht um Wahrheit sondern um Liebe !

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now