Nein, bitte niemals Tiere verschenken. Und dabei ist ganz egal, wie sehr sich der zu

beschenkende sich darüber freuen würde !!

  • In der Regel möchte der Halter sich die Tiere selbst aussuchen und darauf vorbereiten (Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude)

  • Der Halter ist beim tierischen Geschenk nicht darauf vorbereitet. Es fehlt die geeignete Unterbringung (oder bei vorhandenen Tieren fehlt der Quarantänebereich), Ernährung und vor allem das Wissen rund um die Haltung

  • Die Schildkröte muss notdürftig unter kommen, da das Zuhause 

  •   (Freigehege mit Frühbeet) nicht mal eben unbemerkt von den Schenkenden fertig gestellt werden kann. Ein Video zum Gehege findet ihr hier 

  • Oft landen genau solche Tiere schnell wieder im Tierheim. Der Halter ist überfordert. Er hat sich selbst kein Wissen angeeignet, die laufenden Kosten unterschätzt, sich nicht über Tierärzte informiert und auch den großen Platzanspruch unterschätzt

  • Der Käufer selbst hat bei Auswahl des Tieres meist zu wenig Wissen rund um Gesundheitszustand, Art, Unterart, Geschlechtererkennung und Zusammenstellung, Gruppenhaltung, aktive und inaktive Saison usw. Fehlkauf ist hier die große Gefahr

  • Der Kauf von Schildkröten ist  saisonabhängig. Verschenkt man Schildkröten zur Weihnachtszeit, verhindert man damit die wichtige Winterstarre. Ideal für den Erwerb sind Frühjahr und Sommer, aber auch hier sollte der Halter sich die Tiere selbst aussuchen, nachdem er sich ausreichend mit dem Thema befasst und ein Außengehege fertig gestellt hat. Ein Video zur Kaufsaison findet ihr hier 

 Besser ist, wenn man den zukünftigen Halter selbst entscheiden lässt, wann und welche Schildkröte er haben möchte. Sinnvoll wäre also

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now